3 Tipps und kt-Insights, wie du Pläne umsetzt und selbstbestimmt leben kannst

Drei Viertel der Berufseinsteiger wünschen sich ein möglichst selbstverantwortliches Arbeiten und wollen nicht nur privat selbstbestimmt leben. Wie du das erreichst und vage Pläne tatsächlich in die Tat umsetzt und welche Story aus dem kt-Racing-Team dich dabei inspirieren kann, liest du hier.

 

Arbeiten soll selbstbestimmter werden

Sicherheit im Job galt lange Zeit als das höchste Gut überhaupt. Zweifellos ist sie nach wie vor attraktiv und sinnvoll, doch ein Wert schiebt sich in den letzten Jahren mehr und mehr in das Zentrum des Interesses. Eine aktuelle Studie der Online-Jobplattform StepStone befragte Studierende und Berufseinsteiger zu ihren Erwartungen und Wünschen an die Berufswelt. Das Ergebnis zeigt eine klare Priorisierung im Bereich selbstbestimmtes Leben und Arbeiten an, denn:

 

  • 82 % gaben an, sie wollen in einem selbstverantwortlichen Team arbeiten
  • 78 % wünschen sich, selbstbestimmt zu arbeiten
  • 77 % bevorzugen ein Unternehmen mit flachen Hierarchien

 

Der Trend ist klar: Es geht heute nicht mehr nur darum, nach Feierabend selbstbestimmt leben zu können. Leben umfasst den ganzen Tag mit seinen 24 Stunden und das soll sich möglichst auch in den Arbeitsbedingungen zeigen.

 

Berufliche Wünsche zu Plänen machen

Doch wie wird aus einem ersten Wunsch nun ein echter Plan? Fakt ist, dass ein Wunsch alleine nicht viel bringt – er muss konkret werden, damit du ihn umsetzen und wirklich leben kannst. Wir haben dazu drei Tipps für dich:

 

1. Visualisiere deine Träume vom selbstbestimmten Leben

Der riesige Effekt von Visualisierung wird völlig unterschätzt. Visualisieren meint sich einen Wunsch als Ziel wirklich bildlich vorzustellen. Dabei reicht es nicht, einmal kurz daran zu denken, dass es ja ganz schön wäre selbstbestimmt zu leben, sondern es sollte unbedingt konkreter werden. Möchtest du beispielsweise mehr berufliche Verantwortung übernehmen und ein Team leiten, dann stell dir bildlich vor, wie du bereits in dieser Situation bist. Spiele gedanklich durch, welche Dinge du dann tust und sagst, mit welchem Equipment du arbeitest und wie dein Alltag aussieht. Sehr hilfreich ist es auch, diese Visionen für dein Morgen in deinem Heute schon festzuhalten. Dazu eignet sich ein Vision Board, beispielsweise eine Pinnwand mit Bildern von deinem Ziel.

 

Tipp: Wenn du noch gar nicht genau weißt, in welche Richtung deine Träume gehen, hilft dir dieser Artikel zur Selbstverwirklichung dabei, sie konkreter zu erfassen.

 

 

2. Setze dir Etappenziele

Oft sind Wünsche so groß, dass sie schier unerreichbar scheinen. Sie sind es aber, wenn du Durchhaltevermögen und Motivation mitbringst. Wenn wir beim Beispiel von eben bleiben, kannst du dir den Weg zur Führungskraft in einzelne Teilschritte einteilen.

 

Plane einzelne Schritte, zum Beispiel:

  • eine Projektverantwortung zu übernehmen
  • dir spezielle Führungskräfte-Soft-Skills anzueignen 
  • ein kleines Team zu leiten
  • deine Expertise in deinem Bereich noch mehr zu vertiefen

Jedes Etappenziel, das du erreichst, bringt dich deinem großen Ziel ein Stück näher.

 

3. Erfolge feiern

Jedes erreichte Zwischenziel ist ein Erfolg. Feiere diesen, auch wenn du es noch nicht völlig geschafft hast und noch nicht ganz so selbstbestimmt leben kannst, wie du es gerne möchtest. Es ist wichtig für deine Motivation, dass du dich selbst darin bestätigst auf dem richtigen Weg zu sein. Markiere dir also persönliche Meilensteine, gönn dir was, wenn du eine Etappe erreicht hast und mach jeden kleinen Sieg sichtbar.

 

Träume verwirklichen am Beispiel des kt-Racing-Teams

Wir hatten dir eingangs ein Beispiel versprochen, das dir zeigt, wie aus Träumen Pläne werden und wie Pläne zum Erfolg führen. Als Sponsor des kt-Racing-Teams unterstützen wir aktiv die Nachwuchsförderung im Motorradsport. Denn ähnlich wie bei den Berufsanfängern ist auch hier der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben in Beruf und Freizeit sehr groß. Damit jeder seine Leidenschaft leben und seine persönlichen Talente fördern kann, ist Nachwuchsförderung so wichtig.

 

Leidenschaft finden und selbstbestimmt leben

Das kt-Racing-Team besteht seit 2017, doch die Begeisterung für das Motorradfahren begleitet die acht Jungs und Männer bereits sehr viel länger. So wussten auch die beiden Jüngsten im Team, die Zwillinge David und Dominik Frick schon mit 16, dass ihre Leidenschaft den Motorrädern gehörte. Bis sie Ende Juli 2018 beim Deutschen Langstrecken Cup mitfahren durften, haben sie diese Chance oft visualisiert, viel geübt und zahlreiche Etappen, zum Beispiel den DLC in Hockenheim, gemeistert. Als noch ziemliche Neulinge unter den Mitstreitern waren sie keineswegs die Favoriten. Aber sie waren fokussiert, visualisierten ihr Ziel und setzten schließlich um. Ihr Fokus war beim anspruchsvollen Le-Mans-Start und während des gesamten Rennens durch und durch zu spüren. Sie glaubten an sich und gaben alles, um ihre Träume mit Leben zu füllen. Sieh hier einige Impressionen des Rennens: 

 

Das Ergebnis war hervorragend! Von 37 Teilnehmern erfuhr das kt-Racing-Team Platz 12 in der Gesamtwertung. In der Einzelwertung der 1000ccm-Klasse erreichten sie sogar Platz 5. Gab es Rückschläge auf dem Weg dorthin? Natürlich! Sind sie drangeblieben? Absolut! Und genau das macht den entscheidenden Unterschied, wenn du selbstbestimmt leben und nicht nur von einem selbstbestimmten Leben träumen möchtest.

 

Also, lass dich inspirieren, träume groß und geh in die Umsetzung. Wir glauben fest daran, dass jeder das Leben kreieren kann, das er möchte.