Beruflicher Erfolg | 3 Min. Lesezeit

Bitte Lächeln – Warum ein Lachen gut für die Karriere ist

Autorbild von karriere tutor® Verfasst durch karriere tutor®

karriere tutor – Boot steuern
  Lachen ist gut für die Gesundheit und stärkt das Immunsystem – so viel ist bekannt. Warum Lachen sich auch positiv auf die Arbeitsleistung auswirkt und sogar gut für die Karriere sein kann, verraten wir Ihnen in unserem heutigen Blogbeitrag.  

Lachen im Büro - besser als sein Ruf

Lachen hat im Büroalltag häufig einen schlechten Ruf, denn viele Chefs sind der Ansicht: lachende Mitarbeiter arbeiten nicht und sind deshalb weniger produktiv. Doch das Gegenteil ist der Fall, denn ein Lachen im Büro wirkt sich positiv auf die Arbeitsleistung aus. So haben etwa zwei japanische Studien gezeigt, dass sich Humor und Lachen positiv auf die Gedächtnisleistung auswirken: Wer lacht kann anschließend besser denken und sich dadurch Fakten leichter merken. Auch in stressigen Phasen ist Lachen gut für die Arbeitsleistung, denn Lachen löst nachweislich Anspannungen. Ein kräftiges Lachen hilft den Mitarbeitern also dabei, mit stressigen Phasen umzugehen und sich danach wieder entspannter den Aufgaben zu konzentrieren.  

Lachen sorgt für ein positives Arbeitsklima

Auch für ein positives Arbeitsklima ist Lachen wichtig. Denn Lachen verbindet. Wer gemeinsam Lachen kann, entwickelt Sympathie für einander. Dadurch entstehen positive Bindungen und ein Gemeinschaftsgefühl. das bei der erfolgreichen Umsetzung gemeinsamer Projekte hilft. Lachen ist zudem ein Zeichen dafür, dass Mitarbeiter sich im Büro wohl fühlen. Dies kann sich auch auf die kreative Ideenfindung auswirken. Das Arbeitsklima-Barometer des IFAK aus dem Jahr 2008 hat herausgefunden, dass Mitarbeiter, die sich im Unternehmen wohl fühlten, deutlich engagierter waren als ihre Kollegen. Sie brachten in einem Zeitraum von 12 Monaten im Schnitt 17,5 Ideen und Vorschläge für Verbesserungen im Unternehmen ein. Bei ihren unmotivierten Kollegen waren es nur 8,4.  

Warum Lächeln gut für die Karriere ist

Doch nicht nur für den Arbeitsalltag bringen ein Lachen und gute Laune Vorteile. Ein Lächeln ist außerdem ein richtiger Karriere-Booster. Denn: Wer lächelt wirkt sympathischer und knüpft dadurch schneller wichtige Beziehungen. Chris Robert, Professor an der Universität Missouri Columbia, und die amerikanische Sozialpsychologin Alice Isen haben herausgefunden, dass lächelnde Menschen beliebter sind, im Ansehen steigen, bei Zielvereinbarungsgesprächen bessere Bewertungen erhalten und bei einer Beförderung häufig bevorzugt werden und so die besseren Jobs mit mehr Einkommen erhalten. Versuchen Sie also, im Büro hin und wieder zu lächeln.  

Vorsicht: Frauen sollten nicht zu viel lächeln

Doch übertreiben sollten Sie es damit auch nicht. Das gilt vor allem für Frauen. Da Frauen evolutionsbedingt für ein funktionierendes Sozialleben und den Zusammenhalt der Gruppe verantwortlich waren, wird von ihnen auch heute noch erwartet, dass Sie freundlicher und angenehmer im Umgang sind als Männer. Lächeln Frauen nur wenig, werden Sie dafür deshalb häufiger kritisiert als ihre männlichen Kollegen. Lächeln wirkt zwar sympathisch und hilft, wichtige Beziehungen zu knüpfen, gleichzeitig wird Führungsstärke jedoch eher mit einem stolzen und entschlossenen Auftreten und dem entsprechenden Gesichtsausdruck assoziiert. Frauen sollten deshalb darauf achten, dass sie das Lächeln richtig dosieren und es hin und wieder auch mal abstellen. Das gilt besonders für Situationen, in denen sie Selbstbewusstsein, Entschlossenheit und Führungsstärke demonstrieren wollen, zum Beispiel, wenn es um eine Gehaltsverhandlung oder einen höheren Posten geht. Sonst wird das Lachen schnell als Unterwerfungsgeste interpretiert. Als Frau sollten Sie deshalb in diesen Situationen darauf achten, den Kopf gerade zu halten und einen konzentrierten Gesichtsausdruck machen.  

Das Lächeln muss authentisch sein

Einen letzten Tipp noch zum Schluss. Damit das Lächeln die beschriebenen positiven Effekte hat, muss es vor allem authentisch sein. Menschen haben eine feine Antenne dafür, ob gute Laune echt ist, oder nur vorgespielt wird. Ist das Lächeln nur vorgetäuscht, senden Gesichtsausdruck und Körpersprache unterschiedliche Signale, die beim Gegenüber eher Misstrauen auslösen. Seien Sie also freundlich, aber versuchen Sie nicht Fröhlichkeit vorzuspielen. Dann steht einer positiven Wirkung Ihres Lächelns für Ihre Arbeitsleistung und Ihre Karriere nichts mehr im Wege. Sie wollen Ihre Karriere voranbringen und Ihr Potenzial entfalten? Wir unterstützen Sie gerne dabei. Werfen Sie doch einmal einen Blick auf unser umfangreiches Kursangebot.

Bleibe up to date!

Mit unserem Newsletter bist du bestens informiert: Du verpasst kein Webinar sowie keine Veranstaltung mehr und weißt bestens über Strategien für mehr beruflichen Erfolg Bescheid.

Newsletter anmelden